vegan glutenfrei Kochen: Khow Suey

Super lecker, meine Kinder gaben 9 von 10 Punkten:

kow-suey

Du brauchst:

500 Gramm Thai Reisnudeln

1 Glas Mais 2 Karotten, klein gehackt ½ Blumenkohl, in Röschen geteilt 1 Broccoli, in Röschen geteilt 2 mittelgroße Zucchini, geschält und in klein gehackt 200 Gramm Erbsen

80 Gramm milde Currypaste 2 Tassen Wasser 1 Dose Kokosnussmilch 1 Esslöffel Xylith ½ Teelöffel Salz

1 große Zwiebel, fein gehackt 4 Zehen Knoblauch, fein gehackt Öl

1/3 Tasse gerösteter Erdnüsse, gehackt Chili frisch gepresster Zitronensaft frische Korianderblätter

So geht´s:

Koche die Nudeln nach Anleitung.

Gebe die Currypaste, das Wasser, die Kokosnussmilch, das Xylith und das Salz in eine Wokpfanne und lasse es aufkochen, gebe das Gemüse hinzu und lasse alles auf mittlerer Hitze köcheln bis das Gemüse bissfest gar ist.

Brate die Zwiebeln bei mittlerer Hitze in Öl glasig, gebe den Knoblauch hinzu und brate alles für weitere zwei Minuten weiter.

Gebe die Nudeln auf Teller, bestreu sie mit den Erdnüssen, gebe einen Esslöffel der gebräunten Zwiebeln und Knoblauch darauf und anschließend das Gemüse in Curry-Kokosnuss-Sauce. Gebe etwas Zitronensaft, Chili und Koriander auf das Gericht.

Guten Appetit!

Wenn du auf der Suche nach mehr leckeren Rezepten bist, empfehle ich dir mein Kochbuch “Vegan und glutenfrei kochen – Unsere 125 besten Rezepte”, hier auf diesem Blog erhältlich!