Quinoa Kichererbsen Frikadellen

 

Sehr lecker z. B. als Beilage zu Reis und Gemüse oder als Burger in einem glutenfreien Hamburgerbrötchen.
Du brauchst:
200 g Quinoa
1 Esslöffel Gemüsebrühe
Salz
½ rote Paprika, fein gehackt
400 g gekochte Kichererbsen
½ Zwiebel, fein gehackt
Olivenöl
2 Esslöffel fein gehackte Petersilie
¼ Tasse glutenfreies Mehl
glutenfreies Paniermehl
Salz und Pfeffer
So geht´s:
Koche den Quinoa mit der Brühe und ½ Teelöffel Salz in der 2,5fachen Menge Wasser auf und lasse ihn dann bei geringer Hitze köcheln, bis das Wasser fast aufgesogen ist. Dann noch 5 Minuten ziehen lassen.
Gebe die gehackten Paprika und Zwiebeln mit dem Öl in eine Pfanne und lasse alles bei mittlerer Hitze kochen, bis die Zwiebeln glasig sind. Gebe die Petersilie dazu.
Püriere die Kichererbsen mit dem Pürierstab und mische es zusammen mit dem Quinoa, der Gemüsemischung und dem Mehl. Schmecke es mit Salz und Pfeffer ab.
Forme Frikadellen und wende sie von beiden Seiten in Paniermehl.
Brate sie in der Pfanne auf mittlerer Hitze goldbraun an.