Guatemala und das alte Wissen

Guatemala veränderte mein Leben. Es rief mich. Ich wusste damals nicht,  was oder wer mich rief und wohin. Ich spürte nur immer wieder den Ruf zu den Urvölkern zu kommen. Erst später wurde der Ruf deutlicher und ich fühlte, es sind die Maya, die mich rufen. Bis dahin hatte ich geglaubt, es gäbe keine Maya mehr. Doch ich hatte mich getäuscht. Sie leben im Hochland von Guatemala und leben dort weiterhin in Einklang mit dem alten Wissen, mit ihren heiligen Zyklen und Kalendern.  2012 wurde ich von meiner Lehrerin Nana Tomasa eingeweiht und seit dem letztem Jahr spüre ich erneut den immer stärkeren Ruf nach Guatemala zu fahren.  Im Mai begann mich die Ahnen auch über das heilige Feuer zu rufen.  Doch als ich dann Ja sage und entschied zu fahren kamen Hindernisse im Außen. Doch waren es wirklich Hindernisse? Oder Herausforderungen um zu wachsen? Um bereit zu sein und etwas Neues zu lernen? Wenn wir im Gewohnten bleiben, ändert sich nichts. Auch wir ändern uns dann nicht.  Wenn wir unser wahres Selbst, unsere innere Kraft entfalten möchten, brauchen wir Mut und ein klares Ja in uns.  In den vergangenen beiden Wochen hörte ich immer wieder meinen Kopf: Vielleicht sollte ich die Reise doch verschieben. Erst einmal doch nicht fahren.  Doch immer wenn ich in mich hinein spürte vernahm ich ein:  Alles ist gut. Es gibt eine Lösung.  Und Schritt für Schritt zeigte sich diese und wurde klarer. Je klarer ich wurde, je mehr ich meinem inneren Ruf folgt, desto leichter wurde es dann auch wieder im Außen.  Gestern wurde es dann richtig klar und ich buchte Flüge und Unterkunft und morgen geht es dann schon los! Ich freue mich auf Mama Erdes Herz – den Atitlansee, auf meine Lehrer, Freunde und die Energie des für mich schönsten Landes dieser Welt.                                                                                                                                                                                                                                                 Herausforderungen gibt es immer wieder – in dieser Zeit der Transformation häufiger denn je.  Doch wenn wir diese Herausforderungen annehmen, als Chance sehen, zu wachsen, zu lernen, näher zu unserem wahren Selbst zu finden, dann öffnen sich neue Türen. Neue Wege. Unsere Kraft. Das Alte Wissen kommt zurück.  Das Wissen das in jedem von uns steckt. Das tiefe Urwissen darüber, wer wir wirklich sind. Die Verbindung zu Mutter Erde und Vater Kosmos. Die heilige Sprache der Natur.  

Genau darüber wird es in naher Zukunft einen Kongress geben.  

Melde dich jetzt schon bei uns an und verpasse keines der Interviews über das alte Wissen.

www.hara-meets-wombpower.com