Das alte Wissen über die männliche und weibliche Kraft

Wir alle tragen männliche und weibliche Energien in uns. Wir sind Teil der Erde. Teil des Ganzen, die sich aus der Einheit aller Pole bildet. So auch in uns.

Viele tausende von Jahren wurde jedoch die Weiblichkeit auf der Erde unterdrückt. In jedem von uns, im großen wie im kleinen.

Wir litten, denn wir waren nicht mehr ganz. Wir versteckten unsere Gefühle, wir vergaßen um die Kraft unseres Schoßraums, wir vergaßen die Samen und die Fülle die in ihr enthalten sind. Unsere Kraft. Und deshalb entstand Schmerz in uns. Das Gefühl, nicht mehr wir selbst sein zu dürfen. Die Angst uns zu zeigen, wie wir sind.  

Auch das ist Teil des Alten Wissens. Die Kraft unseres Schoßraums. Die Kraft des Gebärens, die nicht nur physisch in uns steckt, sondern auch spirituell. Die Kraft die Fülle in diese Welt zu bringen.

Ich kann Aayla Shaman, eine unserer Sprecherinnen hier nicht oft genug zitieren: Die Fülle der gesamten Familie liegt im Schoßraum der Frau.

Werden wir wieder diese Fülle.

Alexandra Schwarz Schilling verglich uns in unserem Interview mit einem Baum – wenn wir in unserer Kraft stehen: Verwurzelt mit der Erde, die uns nährt. Diese Kraft ziehen wir mit den Wurzeln hinauf, sie stärkt uns, verwurzelt uns, liebt uns. Von unten nach oben wächst unsere Kraft – die Fülle erstreckt sich in Form der Blätter, Blüten und Früchte, wir geben sie hinaus in die Welt.

In unserem Kongress lernst du wieder von dieser verborgenen Kraft die auch in dir steckt – egal ob du Mann oder Frau bist!

Erfahre vom Schoßportal und warum du noch so viel Schmerz in dir spürst. Lerne, wie du dich wieder mit deiner Kraft verbinden kannst, wie du wieder ins Fühlen und ins Fließen kommst.

Erfahre, wie du deine Kraft wieder in die Welt gebären kannst und wie daraus Fülle entsteht!

Seit 7 Jahren sind wir im neuen Zyklus dieser Erde. Im Zyklus der Fünften Sonne. In diesem Zyklus kommen männliche und weibliche Energien wieder ins Gleichgewicht, in die Harmonie.

Und die Männliche Kraft ist ebenso wichtig. Es ist die Kraft, die der Weiblichkeit den Raum gibt, die dieses Fließen unterstützt und hält.

Möge dieser Kongress auch dir den Weg ebenen in dein Gleichgewicht zu kommen.

Möge das Alte Wissen den Weg zur dir selbst öffnen.

Die Ahnen sagten mir, dass wir den Kongress an dem Tag 6 E im Mayakalender beginnen müssen.

Der Tag des heiligen weißen Weges. Der Weg zu uns selbst. Verbunden mit dem Ton 6 – die vier Elemente und das Herz von Mama Erde und Vater Kosmos: Der Weg in unsere Einheit!

Bist du dabei?

Wir freuen uns auf dich beim ALTEN WISSEN